Das köstliche japanische Erdbeer-Dessert: Ichigo Daifuku

Ichigo Daifuku

Image by WP Chun from Pixabay

Vorbereitung:

  • Nehme 6 Erdbeeren. Schäle, wasche und trockne sie. Lege sie dann in eine Schüssel und bedecke sie mit Plastikfolie, um sie frisch zu halten.
  • Lege Klebreismehl und Zucker in eine mikrowellengeeignete Schüssel. Gieße Wasser ein und mische es gut mit einem Silikonspatel. Achte darauf, alle Klumpen zu entfernen. Decke die Mischung mit Plastikfolie ab.
  • Zuerst erhitze es 1 Minute lang in der Mikrowelle bei 800 W. Dann mische es gut mit einem feuchten Silikonspatel. Die Mischung wird noch flüssig und mehlig sein.
  • Decke es mit der Plastikfolie wieder ab und wiederhole noch einmal mit der gleichen Spannung. Jetzt fängt es an, Mochi zu ähneln.
  • Erhitze es nochmals für etwa 30 Sekunden. Dann rühre es um, so dass die Mischung eine gleichmäßige Konsistenz hat. Am Ende sollte es eine Substanz sein, die Play-Doh ähnelt. Decke es wieder mit Plastikfolie ab und lass das Mochi ein bisschen abkühlen.

Zubereitung:

  • Jetzt mache deine Hände nass und teile Azuki in 6 gleiche Portionen ein.
  • Bedecke jede Erdbeere mit einer Portion Azuki und forme die Kugel. Versuche sie so rund wie möglich zu machen. Azuki klebt an deinen Händen. Wasche deine Hände und trockne sie komplett jedes Mal, wenn du jeweils eine Kugel machst.
  • Nun lege das Mochi auf das mit Stärke bedeckte Backblech und teile die Substanz in 6 gleiche Stücke.
  • Wende Stärke auf deine Hände an, da Mochi extrem klebrig ist, und forme jedes Stück Mochi zu einem flachen Kreis.
  • Lege die mit Azuki bedeckte Erdbeere in die Mitte des Mochi und bedecke sie damit von allen Seiten. Wenn sich alle Seiten von Mochi oben treffen, drehe sie und schließe. Rolle es gut in deinen Händen, um eine schön geformte Kugel zu erzeugen.
  • Wiederhole den Vorgang für die restlichen Mochi-Stücke.

Servieren:

Serviere es mit deinem Lieblingstee. Bon Appetit bzw. Itadakimasu!

Zutaten:

Füllung

  • 150 Gramm süße rote Bohnenpaste (japanisch: azuki oder anko)
  • 6 frische Erdbeeren

Mochi

  • 100 Gramm Klebreismehl (japanisch: Shiratamako oder Mochiko)
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 120 - 150 ml Trinkwasser
  • Tapiokastärke / Maisstärke

Autor:

Ben Huber ist ein Food Blogger. Aktuell beschäftigt er sich mit der japanischen Küche. Seine Lieblingsgerichten sind Gyoza und Ramen. Er interessiert sich für die neusten Forschungen aus Japan und schreibt seine Beiträge und Rezepte in zugänglicher Form für breites Publikum.