Gewuerzkarawane

Bambussprossen mit grüner Sauce

Versuchen Sie eine ganze Bambussprosse in der Dose zu bekommen, sie ist qualitativ besser als Bambussprossen in Scheiben. Den besten Geschmack hat natürlich eine frische Bambussprosse, die allerdings bei uns nur sehr selten angeboten wird.

Vorbereitung:

Die Bambussprossen gut abtropfen lassen und anschlieΒend in zwei Zentimeter lange und einen Zentimeter breite Stücke schneiden. Die Fischbrühe mit einem EΒlöffel Zucker, Salz, zwei EΒlöffeln Sake und Kombu in einem Topf bei groΒer Hitze zum Kochen bringen. Sobald die Brühe kocht, die Bambussprossen zufügen und alles unter ständigem Rühren so lange kochen, bis die Brühe fast eingekocht ist. Den Spinat putzen, waschen, abtropfen lassen und in einem Mörser mit einem StöΒel zu Paste zerstoΒen. AnschlieΒend die Spinatpaste mit einem viertel Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Mischung einmal kräftig aufkochen lassen, auf ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Zubereitung:

Das Miso, restlichen Zucker, den Sake und Mirin in einen Topf geben und unter ständigem Rühren drei Minuten bei schwacher Hitze sieden las-sen. Sobald die Sauce etwas abgekühlt ist, wird sie mit der Spinatpaste so lange verrührt, bis eine gleichmäΒige, hellgrüne Sauce entstanden ist. Das Chilipulver einrühren und die Bambussprossen vorsichtig unterheben.

Servieren:

In vier Schälchen verteilen. Kurz ziehen lassen und dann servieren.

Zutaten:

  • 300 g Bambussprossen aus der Dose
  • 1/4 l Fischbrühe
  • 2 EL Zucker
  • Salz
  • 3 EL Sake
  • 5x5 cm Kombu
  • 200 g Spinat
  • 2 EL weiΒes Miso
  • 1 EL Mirin
  • 1 TL gemahlene Chilischote