Nelken

NelkenNelken werden im lateinischen Syzygium aromaticum genannt und sind auch unter den Namen Gewürznelke, Nägelein oder Nelkenkopf bekannt.

Sie sind die getrockneten Blütenknospen des Gewürznelkenbaumes, welcher zur Familie der Myrtengewächse gehört. Wie auch der Muskatnußbaum stammt der Gewürznelkenbaum von den Molukken, einer indonesischen Inselgruppe zwischen Sulawesi und Neuguinea, wo sie heute noch angebaut werden. Sie wachsen in den tropischen Küstenregionen und werden heutzutage in Indonesien, Madagaskar, Tansania, Sri Lanka und Malaysia angebaut. Die rosafarbenen Blütenknospen werden geerntet, wenn die Blüten noch geschlossen sind, daher auch ihre eigentümliche Form. Anschliessend werden sie getrocknet und nehmen den bekannten dunkelbraunen Farbton an..


Aroma & Geschmack von Nelken

Der Duft von Nelken ist ungewöhnlich kräftig und der Geschmack reicht von leicht scharf bis brennend. Die Anzahl der verschiedenen enthaltenen ätherischen Öle ist recht hoch, was auch der Grund für ihren starken Duft ist.


Verwendung

Nelken sind ganz und gemahlen erhältlich und werden auch so verwendet. Sie sind eines der wichtigsten Gewürze der indischen Küche und werden aber auch weltweit sehr häufig in der Feinschmeckerküche verwendet. Süßspeisen, Eingemachtes, Wild- und Schweinebraten, Rotkohl, Glühwein, Feuerzangenbowle und Lebkuchen sind nur einige Beispiele, wo sie gerne als Gewürz genommen werden. Auch in Marinaden und Beizen finden Sie häufig Verwendung sowie in Suppen und Fonds.


Lagerung

Wie meist dunkel, kühl und trocken lagern, eine luftdicht verschlossene Aufbewahrung empfiehlt sich sehr, damit die ätherischen Öle erhalten bleiben.