Fines Herbes

Fines Herbes(Übersetzung aus dem französischen: Feine Kräuter)

Fines Herbes ist eine französische Kräutermischung bestehend aus frischem Schnittlauch, Kerbel, Petersilie und Estragon. Diese ist unentbehrlich in der klassischen französischen Küche, aber auch hierzulande wird sie immer beliebter und lässt sich sehr einfach selbst mischen, siehe unten bei Verwendung von Fines Herbes.

Aroma & Geschmack von Fines Herbes

Fines Herbes haben ein feines Aroma durch die Zusammensetzung der verschiedenen Kräuter, welche optimal miteinander harmonieren.


Verwendung

Bei Fines Herbes mischt man die einzelnen Kräuter zu gleichen Teilen. Sie ist auch als getrocknete Fertigmischung erhätlich. Diese wird aber oftmals auch mit Majoran, Salbei und Bohnenkraut gemischt und ist mit dem Original nicht vergleichbar. Fines Herbes würzen Eierspeisen, wie z.B. Omeletts und Rührei, auch Suppen, Quark und Frischkäse, Kräuterbutter, Weißen Saucen, hellem Fleisch und Geflügel sowie Fisch verleihen sie ein angenehms Aroma.


Lagerung

Wie alle Kräuter sollten sie dunkel, kühl und trocken gelagert werden.


Küchentipp

Die klassische Vier-Kräuter-Mischung passt auch gut zu gehackten Champignons oder Trüffeln, Schalotten, weißem Pfeffer und auch Knoblauch. Fines Herbes sind natürlich frisch am besten, aber auch die Verwendung von getrockneten Kräutern ergibt eine feine Mischung. Sollte eines der Kräuter nicht erhältlich sein, kann man sie auch durch Dill oder ein wenig Basilikum ersetzen. Die Fines Herbes sind hitzempfindlich, daher am besten erst am Ende der Garzeit hinzugeben oder einfach nur zum Garnieren verwenden.