Gewuerzkarawane

Pu Erh

Verarbeitung wie Grüner Tee, jedoch wird das Blattgut nach dem Rollen mit einem wässrig gelösten Teepilz (Mikroorganismen enthaltend) behandelt, der auf die allmählich trocknenden Blätter einwirkt. Mit der Pilzbehandlung ist gleichzeitig auch eine natürliche Konservierung aller Grünblattwirkstoffe über viele Jahre hinweg gegeben. Forscher meinen, dass mit gelegentlichem Konsum solcher Tees eine positive Symbioselenkung der Darmflora einhergeht.

Verschiedene Studien haben mittlerweile bewiesen, dass seine anregende Wirkung positive Auswirkungen auf die Verdauung hat, was besonders schwergewichtige Menschen zu schätzen wissen und diesen zum Abnehmen verwenden.

Pu Erh gehört nicht wie oft angenommen zu den grünen Teesorten, sondern ist ein Schwarztee der besonderen Art. Als einzigster Vertreter dieses Getränks reift er im Laufe der Jahre wie ein guter Wein, daher spielt das Jahr der Herstellung eine grosse Rolle. 10 Jahre oder mehr in der Reifung sind schon eine Seltenheit, sollten Sie einmal einen solchen entdecken, greifen sie unbedingt zu. Im Laufe der Zeit entwickeln die Blätter einen leichten Glanz und werden leicht heller.