Gewuerzkarawane

Chinakohl Terrine mit Lachs

Das Garen über Dampf ist eine sehr schonende Methode, die den Eigengeschmack der verwendeten Zutaten besonders bewahrt.

Vorbereitung:

Das Lachsfilet sorgfältig von eventuell noch vorhandenen Gräten befreien und anschlieΒend in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Chinakohlblätter waschen und die dicken Blattrippen aus der Mitte herausschneiden. Den Kohl in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Währenddessen das Ei gut verquirlen. Eine flache Auflaufform mit dem Öl ausfetten und dann mit der Hälfte der Chinakohlblätter auslegen. Jeweils einen halben EΒlöffel Sake, Sojasauce und Stärke sowie die Hälfte des verquirlten Eis darübergieΒen. Darauf den Lachs schichten. Auf den Lachs wieder jeweils einen halben EΒlöffel Sake, Sojasauce und Stärke mit dem restlichen Ei gieΒen. Zum SchluΒ die Terrine mit den Chinakohlblättern abdecken.

Zubereitung:

Einen groΒen Dampfkochtopf etwa fünf Zentimeter hoch mit Wasser füllen und dieses zum Kochen bringen. Sobald genügend Dampf auf-steigt, die Terrine auf den Siebeinsatz stellen und bei mittlerer Hitze etwa zehn Minuten über dem Dampf garen. Währenddessen das Mirin mit der restlichen Sojasauce und der Fisch-brühe in einem Topf zum Kochen bringen. Die restliche Stärke unterrühren und einmal unter Rühren aufkochen lassen. Von der Zitrone in feinen Streifen die Schale abschälen.

Servieren:

Die fertige Terrine aus der Form stürzen und in vier dicke Scheiben teilen. Auf Tellern anrichten und die Sauce darübergieΒen. Zum SchluΒ mit den Zitronenstreifen schön dekorieren.

Zutaten:

  • 300 g Lachsfilet
  • 6 groΒe Chinakohlblätter
  • Salz
  • 1 Ei
  • 1/2 EL Öl
  • 1 EL Sake
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 1/2 EL Speisestärke
  • 2 EL Mirin
  • 300 ml Fischbrühe
  • 1 ungespritzte Zitrone